ARCO - Animal Relationship Communication

DEEVAS

Eines schönen Tages blickte ich aus meinem Fenster und entdeckte dabei 2 riesige Wesen. Erst war ich etwas verwirrt, doch beim 2. Blick waren sie immer noch da. Ein eigenartiges Gefühl überkam mich. Obschon ich mich sehr intensiv mit der geistigen Welt beschäftige, habe ich so klar noch nie Wesen erkennen können. Auch bin ich irgendwie immer davon ausgegangen, dass die Geistwesen ausser der Engel in etwa gleich gross sind wie wir.

 

Ich fühlte mich sehr geehrt und war berührt von dieser Begegnung. Ich war einige Tage in Kontakt mit diesen beiden Wesen. Ich fühlte mich innerlich enorm ruhig und spürte eine Vollkommenheit, die ich in dieser Art noch nie zuvor erlebt hatte. Ich wollte mehr.. Immerwieder. Doch dann waren sie wieder weg. 

 

Einige Tage später, die Wesen haben mich sehr beschäftigt, wollte ich spazieren gehen und schauen, ob ich sie irgendwo wahrnehmen kann. Ich fuhr spontan an die Aare und überlegte mir, ob es hier wirklich Sinn macht nach ihnen Ausschau zu halten, da die Wesen so gross waren, dass ich sie von überall im Dorf aus gesehen hätte. Also war es zwecklos an der Aare laufen zu gehen. Sie waren einfach weg. Basta. Das musste ich einfach akzeptieren. 

 

 

DIE KLEINE MEISE - ACH DIE IRONIE

Da kam eine kleine Meise angeflogen und setzte sich auf den kleinen Strauch neben meinem Auto. Ich meinte so zu ihr,. "Alter, ich habe so keine Lust auf spazieren, ich gehe wieder nach Hause und begebe mich wieder in den Winterschlaf". Da zwitscherte sie irgendwie so, als gäbe es da etwas Wichtiges, das ich unbedingt nicht verpassen sollte. 

 

Gut, ich stieg aus dem Auto und lief der Aare entlang und kam zum Schwanenhäusschen. Dort lebte einst eine unserer Katze, die wir nach einem Umzug dort wieder gefunden haben. Sie war uns damals 2 Jahre zuvor entwischt! Ihr Name war Minka. Ich besuchte sie regelmässig. Nach einem Unfall mussten wir Minka gehen lassen. Sie war 14 Jahre alt. Ein schönes Alter hat sie erreicht. Ihre Asche habe ich an diesem Ort verstreut. Dies ist nun schon 11 Jahre her! Wow wie die Zeit vergeht.

 

Nun, während ich dort vorbei lief wurde mir bewusst, dass ich mit all meinen verstorbenen Tieren ausser mit meiner Katze Joya noch nie einen Kontakt hergestellt habe. Und fragte mich, ob es damals für Minka ok war, dass wir sie haben gehen lassen und wie es ihr wohl heute geht dort wo sie jetzt ist.

 

So freute ich mich über die Botschaft des kleinen Vogels. Ich wäre sonst einfach nach Hause gefahren und hätte die folgende wundervolle Begegnung an diesem Tag an der Aare nicht gehabt.

 

 

76 HAUSTIERE - OHNE BAUERNHOF

Während ich mit Minka im Gespräch war, ploppten auf einmal alle anderen Katzen auf. Unsere Hunde, Ratten, Meerschweinchen, Enten, Hasen, Hühner, Hamster.. Oh du liebe Güte! Ich habe sie gezählt und bin mir immer noch nicht sicher, ob ich alle gefunden habe. 76 Haustiere in der Zeit, als ich Zuhause lebte! Und das ohne Bauerhof :) 

 

Ich werde oft gefragt, warum ich denn Tierkommunikatorin bin und selber keine Haustiere habe. Nun jetzt weisst du warum. 76 Haustiere bedeuten 76 Abschiede. Nach der Story mit meiner Katze Joya, die 14 Jahre meine treue Begleiterin war, habe ich einfach gerade null Bock mehr, mich auf das Abenteuer Haustier einzulassen.

 

Ich geniesse die Gespräche mit den Enten in der Gürbe vor meiner Haustür. Friedrich der Fischreiher, der schon seit 5 Jahren hier lebt. Er ist zwar nicht sehr gesprächig und will seine Ruhe haben. Ich freue mich dennoch immer wenn ich ihn sehe. Krähen, Spinnen und Regenwürmer. Ja ich bin Tierkommunikatorin. Nicht nur Haustierkommunikatorin ;)

 

 

INTERSPEZIES - KOMMUNIKATION

Zurück zu der Story. Während dem Gespräch mit meinen verstorbenen Haustieren erinnerte ich mich an die 2 Riesen und wollte wissen, um welche Wesen es sich dabei handelt.

 

Die 2 Wesen habe ich ebenso gefragt und ein intuitives Wissen, dass es sich um eine Art Hüter der Erde handelt, tauchte in mir auf. Man nennt dieses auftauchende intuitive Wissen auch "Hellwissen".

 

Ich fand diese Info schon ziemlich übertrieben und habe bei meinen Haustieren nachgefragt. Denn die 2 Hüter der Erde haben nicht gesprochen. Egal auf welche Art ich es versuchte. Es kam keine klare Antwort. Und dem Hellwissen traue ich auch heute noch nicht so recht.

 

Es gibt auch Tiere die nicht sprechen. Die schicken dann Bilder oder Gedanken. Bei Bildern kann ich noch so unterscheiden ob die Bilder von mir sind oder vom Tier. An den Gedanken höre ich die Stimmfarbe, die Wortwahl etc. Aber mit dem Hellwissen tu ich mich sehr schwer, denn oft erkenne ich das Wissen nicht als Eingabe und wenn ich es wahrnehme, denke ich, dass es meine "Vermutung" ist. Das Hellwissen kommt aus keiner spezifischen Richtung sondern ist einfach plötzlich da und verfügt über keine Unterscheidungsqualitäten wie Klang, Wortwahl, Geschwindigkeit und ähnliches. Ergo... für mich die schwierigste Diszplin unter den Wahrnehmungskanälen.

 

 

HOHES DATENVOLUMEN

Es ist ein äusserst spannendes Gebiet. Je höher die Wesen, also auch deren Schwingung wird, desto schneller wird die Übertragung der Information. Das heisst, ich erhalte innert einer Sekunde ein komplexes Wissen in Worten, die so schnell durchrattern, dass ich zwar verstehe was gemeint ist, jedoch mehrere Minuten brauche um diese Datenflut in meine Worte umzuformulieren.

 

Diese sehr eindrücklichen Unterscheidungsqualität in der Kommunikation ist der sicherste Hinweis, dass ich in einer Kommunikation bin und nicht meiner eigenen Fantasie folge. Wobei auch hier die eigene Fantasie eine grosse Rolle dabei spielt, wie gut die Kommunikation letztendlich gelingt. Aber das ist eigentlich ein eigenes Thema, das ich bei Bedarf gerne einmal näher beleuchte.

 

Nun gut. Ich bekam den Input ,dass es sich dabei um Devas handelt, was ich sofort googeln musste :) Die Bedeutungen sind verschieden aufgeführt. Dass es sich dabei aber um Hüter der Natur handelt ist dabei nicht ausgeschlossen. Ich nd fühlte mich total geflasht, dass ich die 2 sehen durfte!

UND WAs hat das jetzt alles mit ARCO zu tun?

Arco und Jessica
Arco und Jessica

Arco unser Familienhund. Meine gesamte Kindheit habe ich mit ihm verbracht. Er ist nun schon seit mindestens 17 Jahren verstorben und entsprechend gross war meine Freude mit ihm im Kontakt zu sein.

 

Arco hat meine tiefe Berührtheit erkannt und gesagt.

 

"Es ist langsam an der Zeit, dass du aufhörst dich zu verstecken. Es ist wichtig, dass du deine Erfahrungen zu teilen beginnst. Es gibt viele Menschen, die bereit sind für diese Erfahrungen. Menschen die sich danach sehnen aber nicht  genau wissen, wonach sie sich sehnen. Denn sie kennen sie nicht. Diese unsichtbare und zugleich faszinierende Welt.

 

Lasse los von all deinen Ängsten und Befürchtungen und vertraue auf deine Wahrnehmung. Mach dich frei und lasse es zu, zum Kanal zwischen den Welten zu werden. Dafür bist du da... Es ist an der Zeit, den Menschen diese Fähigkeit auf eine völlig lockere und verspielte Art näher zu bringen".

 

 

LADY IN BLACK

Ja wer mich kennt weiss, ich trage am liebsten schwarze Kleidung. Liebe den Drum 'n Bass, rauche nicht mehr aus gesundheitlichen Gründen und nicht, weil es sich für einen spirituellen Menschen nicht gehört. Ich beschäftige mich gerne mit Roboter und Technik und bin alles andere als erleuchtet.

 

Yes und genau dies ist die Message, die ich weiter geben will. Weil es wichtig ist, das zu wissen. 

 

Medialität und Spiritualität sind aus meiner Sicht mit viel zu vielen Dogmen behaftet. Wenn du diesen nicht entsprichst, dann kannst du das auch nicht können. Doch das stimmt nicht. Nicht mal ansatzweise. Es kann sein, dass die Kommunikation viel intensiver wird, je "reiner" du lebst und je intensiver die Verbindung wird, desto mehr du das Bedürfnis nach "Reinheit" verspürst. Doch es ist keine Grundvoraussetzung, um mit Tieren, Wesen und der Natur zu kommunizieren.

 

 

GLAUBE MIR NICHTS, WENN DU ES NICHT WILLST

Mein höchster Wert ist die Freiheit und dazu gehört, mich genauso zu verhalten wie ich es will und nach meinen eigenen Grenzen und Regeln zu leben. Ich gehöre keiner Religion oder Sekte an und interessiere mich für menschliche Dogmen nicht. Und das sollte es auch dich nicht. Nicht mal meine Story hier sollst du mir glauben, wenn du es nicht willst. Du kannst mit diesen Zeilen tun und lassen was du willst.

 

Doch Menschen, die sich für die artübergreiffende Kommunikation interessieren, denen möchte ich gerne den einfachen Weg zeigen ihre natürliche Fähigkeit wieder zu entdecken sich mit dem Ursprung zu verbinden und einzutauchen in den Ort wo es keine Grenzen und Limitierungen gibt.

 

 

SOULART MEETS TIERKLANG

Als Marlène und ich den Workshop "Ich & Mein Hund"  für ihre Mantrailing Hundegruppe gehalten haben und  vom Resultat völlig überwältigt waren, wusste ich: Danke Arco! Ohne dein sanftes Drängen hätte ich mich niemals zu diesem Schritt getraut. Danke :) 

 

Es lag auf der Hand diese Art von Workshop weiter zu entwickeln und öffentlich anzubieten. So suchte ich nach einem geeigneten Namen. Normalerweise sprudle ich nur so über vor Ideen und kann mich dann nie so recht entscheiden.

 

Doch diesmal war es anders. ich verbrachte tagelang damit einen passenden Namen zu finden. Ich schrieb alle Wörter auf Deutsch und Englisch auf, versuchte zu kombinieren, zu abstrahieren. Zu subtrahieren und miniminieren. Doch nichts schlaues kam dabei heraus. ~:)

 

 

FRAG DOCH EINFACH DIE GEISTIGE WELT

Der Verzweiflung nahe, äusserte ich meinen Frust meiner lieben Freundin. Sie meinte Andréa.. Warum fragst du denn nicht einfach die geistige Welt?

 

Ah klar! Auch bei mir gibt es Tage an denen ich einfach nur ein Mensch bin und vergesse, dass es da noch mehr gibt. Ich bin auch sehr Bodenständig nebst meiner Abgehobenheit :D)

 

Gut.. gesagt getan und schnell kam die Antwort "ARCO".. hmmm,. irgendwie schien mir das zu naheliegend und war mir nicht sicher, ob ich das jetzt selbst denke oder warum ich denn jetzt den Namen meines Hundes, der mir zwar auf die Sprünge geholfen hat, aber dessen Namen sonst nichts weiter zu bedeuten hat, wählen soll. Nicht dass seine Existenz nicht ausreichend dafür wäre.. Bei mir muss alles einfach irgendwie einen tieferen Sinn haben.

 

Arco grinste und gab mir zu verstehen, dass ich es herausfinden würde. Mein Scharfsinn analysierte die Buchstaben und plötzlich fiel es mir wie Schuppen von den Augen!

 

 

ANIMAL RELATIONSHIP COMMUNICATION

Meine Mission: Die bewusste Kommunikation zwischen Mensch, Tier und Natur ins erwachen zu bringen. Ins Bewusstsein zu holen. Kurz und bündig ARCO.

 

Ich freue mich auf die neue Zeit mit ARCO. Es entspricht meinem tiefsten inneren Wunsch seit ich klein bin. Ich habe gefunden was ich gesucht habe. Es war immer schon da, nur fehlte mir der Mut mich der Welt zu offenbaren.

 

Namasté und ab ins Abenteur.

Love Andréa

ARCO

Arco, ich danke dir für meine schöne Kindheit mit dir. Dass ich morgens meine kalten Füsse am Frühstückstisch in deinem Fell wärmen durfte. Ich danke dir für deine Geduld und deine Liebe, die du uns Kindern entgegengebracht hast. Dass du uns zu unserer grossen Freude im Schlitten durch den Schnee gezogen hast und uns immer ein treuer Begleiter und auch mal Beschützer warst. Ich danke dir für deine ermutigenden Worte und deinem freundlichen Schubs. Danke dass du da bist. Love Andréa

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Andrea Wittwer

3123 Belp

 

079 797 94 41

arco@andreawittwer.ch


Alle Rechte vorbehalten ®