Vertraue deiner Intuition und folge dem Weg deines Herzens

Kennst du deine innere Stimme?

 

Sie ist auch bekannt als Intuition und Bauchgefühl. Bestimmt hast du sie schon oft gehört. Ein bestimmtes Gefühl oder Gedanken machen sich in dir breit. Sagen "ja" oder raten dir Dringend von gewissen Dingen ab.

 

Wie gehst du mit deiner inneren Stimme um? Nimmst du sie wahr und lässt dich von ihr führen oder bist du unsicher und willst ihr nicht so recht trauen?

 

INTUITION ODER VERSTAND

 

Kannst du deine Intuition von deinem Verstand unterscheiden? Oder bist du hin und her gerissen und weisst nicht, was richtig oder falsch ist?

 

Den meisten Menschen geht es so. Wir haben nicht gelernt, auf uns zu vertrauen und unsere inneren Gefühle auszudrücken. "Das stimmt nicht" oder "Das meinst du nur" oder Stell dich nicht so an!", sind nur einige von den Antworten, die wir erhalten, wenn wir unsere inneren Zweifel bekannt geben. 

 

Ich hatte schon immer einen sehr guten Draht zu meiner inneren Stimme. Das heisst, ich nehme sie sehr stark wahr, aber ich wusste früher nicht, dass es sich dabei, um meine Intuition handelte.

 

Vielmehr dachte ich, dass diese innere Stimme ich selbst bin und einfach meine blossen Gedanken sind und somit habe ich ihr nie vertrauen können. 

 

 

UMWEGE UND CHAOS - OHNE NAVIGATION IM DSCHUNGEL

 

In meinem Leben bin ich bereits viele Umwege gegangen, habe mich in Situationen hinein navigiert, die ich hätte vermeiden können. Mir wäre echt viel erspart geblieben, hätte ich meiner inneren Stimme gehör geschenkt und sie als meine Führung akzeptiert. Doch das Leben ist ja da, damit wir wachsen und:  Nichts geschieht rein zufällig! Also war auch die Entscheidung, nicht auf meine innere Stimme zu hören, wichtig für mich und mein Leben. 

 

So sehe ich meine kleineren und grösseren Katastrophen als Lernprozess, als Schule für meine Intuition. Und ohne diese Herausforderungen meines Lebens, wäre ich heute nicht die, die ich bin.

 

Ich weiss nicht, wie viele Umwege du schon gemacht hast, ob du dich gerade in einer schwierigen Situation befindest oder gerade alles super wie am Schnürchen läuft.

 

 

ES IST DEINE ENTSCHEIDUNG

 

Doch eines kann ich dir gewiss sagen, wenn du mit deiner Intuition verbunden bist, dann läuft das Leben einfach viel leichter und einfacher von der Hand. Du weisst, wann du was tun musst und was du lassen solltest.

 

Und wir können immer selber entscheiden, welchen Lebensweg wir wählen. Also, wenn du denkst, es ist endlich an der Zeit, mehr auf deine Intuition zu hören , dann fange jetzt gleich damit an! Doch warum ist es eigentlich so schwierig auf die innere Stimme zu hören? 

 

 

FAKTEN, ZAHLEN UND LOGIK

 

Nicht immer einfach ist es, Entscheidungen die wir aufgrund unserer Intuition fällen, nach aussen zu kommunizieren. Die Leute wollen Fakten, Zahlen und Logik. Doch das ist die Intuition nicht. Sie ist irrational, nicht greifbar und manchmal für Aussenstehende auch nicht nachvollziehbar.

 

Und so beginnen wir, uns zu hinterfragen und ändern unsere Entscheidungen, weil wir nicht dumm da stehen wollen. Weil wir viel zu unsicher sind, um zu sagen: "Für mich ist es so, und ich mache es so, wie es für mich richtig ist". 

 

 

DIE CHRISTLICHE NÄCHSTENLIEBE

 

Ich bin sehr Christlich geprägt. Das mit der Nächstenliebe, kennst du sicherlich auch oder?

Es heisst ja, liebe deine Nächsten WIE dich selbst. Und nicht… MEHR als dich selbst!

 

Ein Interpretationsfehler, der viele Menschen echt teuer zu stehen kommt!  Wenn nicht jetzt, dann vielleicht später. Krankheit, Depression, Ängste, Lustlosigkeit. Dies sind nur einige Dinge, die eintreten, wenn wir die Intuition vernachlässigen und Dinge tun, die uns schaden und wir uns immer hinten anstellen. 

 

Viele Menschen befinden sich in solchen Situationen wieder, doch sie reden es sich immer noch ein, dass es ja nicht so schlimm ist. Meist folgt ein Kurswechsel erst nach einem Einschneidenden Erlebnis, dass sie dazu zwingt, endlich dem Herzen mehr Raum zu geben.

 

 

WER NICHT HÖREN WILL, MUSS SCHIEF LIEGEN

 

Mich hat dieses Verhalten enorm viel Lebensenergie gekostet. Einfach nur weil ich dachte  „ach.. ich kann das ja gar nicht wissen, solange ich es nicht erlebt habe. Ich kann doch keinen Menschen oder eine Situation verurteilen nur wegen eines Gefühls. Was masse ich mir denn an? Wer glaube ich denn zu sein, solche Urteile zu fällen? Ich kann doch jetzt nicht Nein sagen und einen Rückzieher machen, das tut man doch einfach nicht!

 

Und Schwups, stehe ich in einer totalen Schieflage und denke: "What???? Was habe ich denn getan?"  Und dann merke ich erneut: ich habe es schon lange gewusst, geahnt, gespürt. Meine innere Stimme hat mich gewarnt. Sie hat gesagt, Nein! Tu es nicht! Und ich habe gesagt, ach... vielleicht irre ich mich ja.

 

 

BEI ROT ÜBER DIE KREUZUNG

 

Weit gefehlt. Wenn man bei Rot über die Kreuzung fährt, dann musst man sich wirklich nicht wundern, wenn ein Auto kommt und einem über den Haufen fährt. Bei Rot über über die Kreuzung und erst noch auf der falschen Strassenseite! Das führt unweigerlich zu Unfällen und Chaos.

 

Bei der Roten Ampel wissen wir aber: Ja sie war Rot. Ich hab sie ignoriert.

 

Bei der Inneren Stimme ist das etwas schwieriger, weil sie ein subjektives Gefühl ist. Diesem Gefühl zu vertrauen, haben wir verlernt. Diesem Gefühl zu vertrauen wird in unserer Gesellschaft nicht wirklich akzeptiert.

 

Also stützen wir uns auf Fakten und Rationale Logik. Doch unser Verstand ist viel zu klein, als dass er das grosse Ganze  erfassen könnte. Und genau dazu haben wir diese innere Stimme. Sie erfasst eine Situation ganzheitlich und schickt uns dann eben die Gefühle dazu.

 

 

DIE VERFÄLSCHUNG DER INNEREN STIMME

 

Die innere Stimme kann aber leicht von Ängsten und Stress verfälscht werden. So meinst du, auf deine innere Stimme zu hören, doch es ist eine Angst in dir. Auch unter Stress ist es meist nicht die innere Stimme, die zu dir spricht, denn bei grossem Stress schaltet das Vorderhirn ab. Du denkst dann nur noch im Hinterkopf, im Angst- und Stresszentrum.

 

Aber das Vorderhirn ist der Teil des Gehirns, der assoziativ denken kann, der den Überblick hat und kreativ neue Lösungen finden kann. Wenn das Vorderhirn abgeschaltet ist, kannst du den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen. Denn dein Hirn hat einen Kurzschluss und legt alles, das es nicht zum Überleben braucht lahm.

 

Der hintere Teil deines Gehirns ist nur in der Lage, nach alten Mustern zu handeln, die du in deiner Vergangenheit gelernt hast.

Ist nur der Hinterkopf aktiv, reagierst du immer gleich, du steckst fest in immer denselben Gedanken, Handlungsmustern und Lösungsideen.

 

Andere Möglichkeiten, neue Alternativen und Lösungen kannst du ohne die Aktivität deines Vorderhirns nicht sehen.

 

Bei großem Stress wird das Denken daher im wahrsten Sinne des Wortes enger, weil du nur nur noch einen Teil deines Gehirns benutzt. Du verlierst den Überblick und deine Entscheidungsfähigkeit.

 

 

DER WEG DEINES HERZENS IST UNBEQUEM

 

In stressigen Situationen, neige ich dazu, die innere Stimme nicht hören zu wollen! Denn die Intuition achtet nicht darauf, was ich gerne HÄTTE, sondern, was für mich RICHTIG ist. Und genau so ist es auch bei dir. Es kann ganz schön unbequem werden, auf die Intuition zu hören und ihrem Rat zu folgen!

 

Es kann sein, dass deine Intuition von dir einen Kurswechsel verlangt. Dies vor allem, wenn du sie schon lange vernachlässigt hast und in Situationen steckst, die dir einfach nicht gut tun. Sie fordert dich heraus, den Weg deines Herzens zu gehen. Dies kann Einsamkeit, Veränderung, Trennung, Loslassen und ..... bedeuten und somit wohl die grösste Ursache, weshalb wir unsere Intuition lieber ignorieren, als ihr zu folgen.

 

 

POSITIVE AFFIRMATIONEN

 

Immer wenn an einer Wegkreuzung stand und wusste, dass ein Kurswechsel nötig ist, überkam mich auch eine Angst und eine innere Enge. Ich arbeite in diesen Momenten immer mit Affirmationen, da die Meditation nicht mehr so gut klappt, wenn ich innerlich total aufgewühlt bin. Da kommen meine Gedanken nicht mehr zur Ruhe und drehen noch ihre Extrarunden :)

 

Meine Affirmation, für schwierige Zeiten: 

"Mit Freuden und Leichtigkeit reite ich die Wellen meines Lebens."

 

Sie unterstützt mich dabei,  ins Vertrauen zu kommen, loszulassen und meine Gedanken positiv auszurichten. 

Diese Affirmation signalisierte mir,  dass es zwar nicht so kommen muss, wie ich es gerne hätte, trotzdem kann ich mit Leichtigkeit und Freude diese Welle reiten. Denn sie kommt. Ob ich nun darauf reite oder in ihr ertrinke ist meine Wahl. Klar ist die Wahl, sie zu reiten. Und das eben am liebsten mit Freude und mit Leichtigkeit.

 

 

NEGATIVE AFFIRMATIONEN

 

Wir benutzen alle täglich viele Affirmationen. Doch meist sind die negativ geprägt wie zum Beispiel. "Immer geht alles schief" und was passiert dann? Alles geht immer schief. Glaube mir, Affirmationen bewirken wunder. Wähle mit Bedacht,  was du dir immer wieder sagst!

 

 

DIE LEKTION DEINER INNEREN STIMME IST IMMER DIE SELBE!

 

 

MEINE ERFAHRUNG ZEIGT:

 

Es ist noch nie gut gekommen wenn mich die innere Stimme gewarnt hat. NOCH NIE!  

Eine Sekunde, ein Gefühl, eine Ahnung.. wenn sie negativ ist, dann lass es sein. Es wird sich bestätigen. Früher oder später.

 

Willst du deine innere Stimme trainieren? Ihr mehr Raum geben und dich sicher durch dein Leben navigieren lassen?

 

 

RUHE UND STILLE

 

Es ist enorm wichtig, um mit deiner inneren Stimme verbunden zu sein, dass du dir täglich Auszeiten nimmst. Meditation, kreative Beschäftigung, einfach nur in der Stille sein, ohne etwas zu tun. Diese Tätigkeiten bringen dich mit deiner inneren Stimme in Kontakt.

 

 

ROUTINE DURCHBRECHEN - INNERE STIMME AKTIVIEREN

 

Die innere Stimme entwickelt sich nicht, wenn du immer alles auf die gleiche Art und Weise tust. Also frage ich dich:

 

  • Wo steckst du total in deiner Routine fest?
  • Was tust du immer wieder gleich? Einkaufen, kochen, zur Arbeit fahren, TV kucken, Freunde treffen,immer wieder die gleichen Themen über die du mit deinem Partner sprichst?

 

Meist stecken in den Beziehungen im Alltagstrott fest und gehen uns gegenseitig nur noch auf den Keks, weil wir einfach so gelangweilt sind von uns selbst, unserem Leben und unserem Partner.

 

So verändere heute eine Kleinigkeit und schau mal, wie sich das auf dich und dein Umfeld auswirkt.

 

 

WAS KÖNNTEST DU HEUTE ANDERS MACHEN?

 

Etwas spezielles Kochen? Einen anderen Weg zur Arbeit nehmen, mit deinem Partner ein völlig neues Thema diskutieren? Ihn überraschen mit einem Ausflug? Abendessen zu zweit? Etwas, das ihr noch nie gemacht habt? Eine Freundin, die du schon lange nicht mehr gesehen hast zum Essen einladen oder eine Runde Scrabble spielen, oder was weiss ich!

 

 

LASSE DICH VON DEINEM BAUCHGEFÜHL LEITEN

 

Lass dich heute von deinem Bauchgefühl leiten und höre nach innen.

 

  • Wo zieht es dich heute hin?
  • Was willst du heute erleben oder anders machen?

 

Vielleicht willst du auch einfach nur mal um 20:00 ins Bett und ein Buch lesen, statt in den Ausgang gehen und Leute treffen? 

Deine innere Stimme weiss, was dir gut tut und was du brauchst!

 

 

Frage dich:

 

Was tue ich immer wieder, obwohl ich es gar nicht mehr will?

Wo ignoriere ich meine innere Stimme?

 

Ist es für mich leicht, meine innere Stimme wahrzunehmen?

 

Ich wünsche mir für dich, dass du immer mehr nach deinen eigenen Gefühlen und Wertvorstellungen leben kannst, dass du und deine Intuition ein unschlagbares Team werden und du auf dem Weg deines Herzens mutig voranschreiten kannst!

 

Alles liebe

~Andréa

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Andrea Wittwer

3123 Belp

 

079 797 94 41

arco@andreawittwer.ch


Alle Rechte vorbehalten ®