Wenn du dich von deinen Schuldgefühlen lösen kannst, bist du nicht mehr manipulierbar!

Scham und Schuld führen dazu, dich klein zu machen und klein zu halten. Nicht nur von Aussen, sondern auch von Innen her, wirkt diese zerstörende Kraft.

 

 

Kontrolle durch Schuld und Scham

 

Mit Schuldgefühlen, Schuldzuweisungen und Scham, haben wir uns gegenseitig unter Kontrolle. Unsere eigene Schöpferkraft wird so im Zaum gehalten. Menschen, die mit Schuldzuweisungen reagieren, üben Macht aus. Und ja, schau auch bei dir hin. Denn wir sind nicht nur Opfer, wir sind auch Täter. Das ist weiter auch nicht schlimm, wenn wir uns einfach bewusst werden was wir tun und uns darauf achten, unser eigenes Verhalten zu beleuchten und zu verändern.

 

Das Spiel mit der Schuld kannst du beenden, wenn du es willst. Da es nicht ganz einfach ist, aus den Schuldgefühlen aus zu steigen, gebe ich dir in diesem Artikel Tipps zum Umgang  mit den Aufkommenden Gefühlen.

 

 

Wenn du das Spielfeld verlässt 

Wenn du beginnst, dich aus diesem Muster der Schuldzuweisung, der eigenen Schuldgefühle und der Scham zu lösen, dann kann es sehr gut passieren, dass du als Egoistin bezeichnet wirst. Ich habe damit sehr viel Zeit "verloren", denn ich wurde unsicher und wollte auf biegen und brechen nicht als Egoistin bezeichnet werden! Egoismus habe ich mir lange Zeit selber versucht weg zu trainieren. Das ist ziemlich dumm, wie ich es heute nenne, denn ein gesunder Egoismus ist die Voraussetzung um ein gesundes und kraftvolles Leben zu führen. Gesunder Egoismus bezeichne ich als die Selbstliebe. Gut für dich selbst zu sorgen, deine Grenzen zu achten, deine Bedürfnisse wahr und ernst zu nehmen, das ist Selbstliebe.  Genauso gehört hier für mich auch die liebevolle Kommunikation mit dir selbst und deinem Umfeld dazu. Ich kann mich noch gut daran erinnern, dass mein Vater in das Tagebuch meiner Schwester geschrieben hat: "Wenn jeder zu sich selbst schaut, dann ist für jeden gesorgt". Ich vergesse das nicht, obwohl ich damals noch sehr jung war. Dieser Satz hat mir immer Kopfzerbrechen bereitet, denn meine Meinung war, wenn jeder zu jedem schaut, dann ist auch für alle gesorgt. Heute weiss ich, warum die erste Variante die bessere ist. Ganz einfach, weil so jeder in seiner eigenen Kraft ist!

 

 

Und noch so nebenbei:

Wenn dich jemand anklagt, du seist Egoistisch, weil du dies und das nicht tust, dann frage ihn oder sie:

"Und was bist du, wenn du Dinge von mir verlangst, die ich nicht tun, erfüllen, etc...  möchte?"

 

 

Geduldig und Klar

Sicherlich üben die meisten Menschen unbewusst solchen Druck aus. Sie wurden auch schon so behandelt und leben einfach unbedacht im selben Verhaltensmuster weiter. Sie sind weit entfernt von der Selbstliebe und verstehen nicht, wie du dich "gegen" sie stellen kannst. Doch lass dich nicht von deinem Weg abhalten. Versuche ihnen geduldig entgegenzutreten.

 

Erkläre ihnen, WESHALB du dich jetzt anders verhalten willst, als du es früher getan hast.

Hier kann es nützlich sein, zu erwähnen, dass du nicht GEGEN sie bist, sonder FÜR dich.

 

 

Du hast die Wahl - Schöpfer oder Opfer?

Du hast die Wahl. Es ist einzig und allein deine Entscheidung, wie du dein Leben gestalten willst.

Willst Du Schöpfer sein oder Opfer? Willst du die alten Spiele weiter spielen oder verlässt du das Spielfeld?

 

Auch wenn diese Entscheidung Auswirkungen auf dich und dein Leben hat und es Menschen gibt, die dich mit aller Kraft versuchen, unter Kontrolle zu bekommen, wirst du immer freier und zufriedener werden. Dir wird sich ein ungeahntes Feld von Möglichkeiten und Freude eröffnen. Ein Feld, in dem auch du deine Mitmenschen immer mehr so akzeptieren kannst, wie sie sind. Ein Feld des Selbstvertrauens und des "Frei-sein-könnens" und "Frei-lassen-könnens." 

 

Deine Kommunikation wird authentisch, dein Körper darf sich entspannen. Du musst dich nicht mehr vor Menschen verstecken, die von dir Fordern und du nicht nein sagen kannst! 

 

 

Schuldgefühle durchbrechen

Schuldgefühle zu durchbrechen ist nicht ganz so einfach. Mit deinem Ziel fest vor Augen, wird es dir gelingen, die hochkommenden Gefühle zu durchleben und auszuhalten.

 

Meine Erfahrung war die, dass sich mein ganzer Körper eingeschaltet hat. Migräne, Zittern, Herzrasen und Magenschmerzen. Schuldig im höchsten Masse! In diesem Momenten hätte ich so gerne einen Rückzieher gemacht, mich "ent"-schuldigt, wieder ins alte Muster rein und alles wäre ja gut.

 

Doch der Ruf meiner Seele war stärker und ich habe in dieser "Krise" immer erst Rücksprache mit einem unbeteiligten Menschen gesucht, der mich aufbaute und ermutigte bei meiner Entscheidung zu bleiben. Ich danke diesen Menschen herzlich für ihre Geduld :)

 

 

Reflexion - Sprenge deine Ketten der Schuld!

Wo fühlst du dich schuldig? Für was schämst du dich?

 

Schreibe doch mal auf, wie sich deine Schuldgefühle anfühlen.

 

Wo im Körper nimmst du sie wahr? Schreibe dir genau auf, was du über sie erfährst. Lerne sie kennen. Was macht es mit dir, wenn du in eine Situation kommst, in der du dich Schuldig fühlst, oder die du meidest, weil du dich nicht schuldig fühlen willst?

Wo hindern dich deine Schuldgefühle auszubrechen? Dich frei zu machen?

 

Und jetzt nimm dir Zeit für DIESE Frage!

 

WARUM TUST DU DIR DAS AN?

 

Ja ehrlich, schreibe dir auf, was dir dazu in den Sinn kommt. Bleibe bei dir und wechsle nicht zu den Anderen. Wie, "weil meine Mutter sich sonst schlecht fühlt...." NEIN! Du bist gemeint, warum tust DU DIR das an?

 

Wenn du den Mut aufgebracht hast, dir diese Fragen ehrlich zu beantworten, dann gehe einen Schritt weiter, in dem du dir ganz genau überlegst, was dein nächster kleiner Schritt ist. Und setze ihn um! Dabei könnte dir auch der Artikel über das liebevolle "Nein" sagen dienlich sein.

 

Es ist wirklich wichtig, dich nicht zu überfordern, so dass du Erfolge erzielst und mit Freude deinen mutigen Weg gehen kannst. Mich aus meinen Schuldgefühlen zu lösen hat einige Jahre gedauert. Ich würde keine Sekunde mehr zurück wollen glaube mir :) Also step by step... 

 

Gerne unterstütze ich dich dabei. Wenn du Fragen hast oder deine Schuldgefühle so stark sind, dass du alleine nicht klar kommst, dann schreibe mir eine Mail oder hinterlasse einen Kommentar im Blog. Gerne beantworte ich deine Fragen.

 

 

Ich drück dir die Daumen ;)

~Andréa

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Patrice C. (Dienstag, 08 August 2017 17:41)

    Hallo Andrea,

    Seit einigen Jahren kenne ich das von der Hawaiianerin Morrnah Simeona entwickelte, moderne Ho’oponopono. Dies ist ein Verfahren, das aus 14-Schritten besteht, 30 Minuten in der Durchführung dauert und das alleine durchgeführt werden kann. Damit ist es möglich, sich aus Problemen, Konflikten und Blockaden aller Art zu befreien wie auch aus negativen, unglücklichen Lebensumständen und Situationen. Ziel dieses Verfahrens ist es, den Frieden und das Gleichgewicht in sich selbst, mit dem Umfeld, mit anderen Personen, mit der Natur, und mit dem Kosmos wiederherzustellen.

    Morrnah Simeona verbreitete ihr 14-Schritte Ho’oponopono-Verfahren auf der ganzen Welt und machte Ho’oponopono allen Menschen zugänglich. Dieses Ho’oponopono Verfahren ist ein Quantensprung im Bereich der Problemlösung. Du brauchst eine Situation oder die Ursachen Deiner Probleme nicht zu analysieren um sie lösen zu können oder um dich aus unglücklichen Umständen befreien zu können.

    Das Ho’oponopono von Morrnah Simeona kann Dir in vielen Bereichen des Lebens helfen. Ich persönlich, finde es ein gewaltiges Verfahren und ich kann es allen nur empfehlen. Persönliche Probleme sind bei mir durch Anwendung dieses 14-Schritte Ho’oponoponos entschwunden. Hier kann man mehr über das Ho’oponopono von Morrnah Simeona und über typische Anwendungsmöglichkeiten erfahren- und wo es erlernt werden kann ;-)

    https://peacejoyhappiness.wordpress.com/hooponopono-ein-verfahren-zur-problem-und-konfliktloesung

    Viele Grüsse und Aloha
    Patrice C.

  • #2

    Andréa Wittwer (Dienstag, 08 August 2017 21:11)

    Danke Patrice für deinen Beitrag. Ich kenne das klassische Ho'oponopono und wende es auch hin und wieder an. Die Kraft ist wirklich gewaltig. Ich schaue gerne in das Ho'oponopono von Morrnah rein ;) Alles liebe Andréa

  • #3

    Patrice C. (Dienstag, 08 August 2017 22:19)

    Hallo Andréa, kennst Du wirklich alte, traditionelle Ho'oponopono von Hawaii?

    Es herrscht zur Zeit sehr viel Verwirrung in Zusammenhang mit Ho'oponopono. Seit vielen Jahren wird von sehr vielen Leuten und Organisationen ein Mantra ("Es tut mir leid, bitte verzeihe mir, ich liebe dich, danke.", oder in der Art) gelehrt, unter dem Namen Ho'oponopono und die Lehre der 100% Verantwortung in diesem Zusammenhang. Ich kannte dieses Mantra bis vor ein paar Jahren selbst und die damit herumrankenden Lehren. Ich persönlich rate ab, von diesem Mantra. Zur Zeit wird dieses Mantra auch in Kombination mit anderen Methoden angeboten (z.B. mit EFT). Diese Dinge haben nichts mit Ho'oponopono zu tun.
    Soweit ich weiss, ist dieses Mantra hauptsächlich durch das Buch "Zero Limits" auf der ganzen Welt bekannt geworden- und durch die bekannte Geschichte, dass fast zwei Duzend geisteskranke kriminelle und gestöre Patienten in einer Abteilung im Hawaii State Hospital von Dr. Hew Len mit diesem Mantra geheilt wurden und dass er die Patienten nie gesehen habe. Soweit ich erfuhr, ist dieses Mantra bei den Hawaiianern allerdings unbekannt.

    Morrnah Simeona passte das traditionelle Ho'oponopono an unsere heutige Gesellschaft an und entwickelte das 14-Schritte Ho'oponopono, eine moderne Version von Ho'oponopono. Das Ho'oponopono von Morrnah ist in Hawaii offiziell anerkannt. Sie verbreitete ihr Ho'oponopono auf der ganzen Welt und machte Ho'oponopono den Menschen zugänglich.

    Tatsächlich wurden 23 geisteskranke und kriminelle Patienten in einer geschlosssenen Abteilung des Hawaii State Hospital geheilt (bis auf 2 Personen), allerdings durch das 14-Schritte Ho’oponopono nach Morrnah Simeona, das Dr. Hew Len auf Anweisung von Morrnah Simeona mind. zwei mal täglich anwenden musste. Zudem sah er auch die Patienten. Dr. Hew Len wendete dieses 14-Schritte Ho’oponopono in der Anstalt im Auftrag von Morrnah Simeona an.
    Die Patienten wurden soweit geheilt, dass sie entlassen werden konnten. Die Abteilung wurde für einige Zeit geschlossen. Ein sehr denkwürdiges Ereignis, finde ich.
    Ein ausführlicher Bericht dazu gibt es von Michael Micklei, der Dr. Hew Len persönlich kannte, bereits zu der Zeit während Dr. Hew Len im Hawaii State Hospital in dieser Abteilung arbeitete: http://www.pacificaseminars.de/hawaii-state-hospital.htm

    Soweit ich erfahren habe, sprach Dr. Hew Len in den Ho’oponopono Seminaren, während Morrnah Simeona noch lebte, nur vom 14-Schritte Verfahren, das er in der Anstalt angewendet hat. Von einem Mantra sprach er nie. Leider spricht niemand vom 14-Schritte Ho’oponopono von Morrnah Simeona… Morrnah Simeona wurde der Erfolg gestohlen und ihre Lehre ist komplett in den Hintergrund geraten.

    Heute wird das von von Morrnah Simeona entwickelte 14-Schritte Ho'oponopono von Pacifica Seminars durch Seminare und durch ein Lehrbuch gelehrt. Im Jahr 1990 gründete Morrnah Simeona zusammen mit Yvette Mauri die Pacifica Seminars in Deutschland. Dies ist zur Zeit im deutschssprachigen Raum die einzige Organisation, die das Ho’oponopono von Morrnah Simeona noch lehrt, soweit ich weiss (www.pacificaseminars.de). (und keine der vielen anderen Oragnisationen, die sagen, sie würden Ho’oponopono lehren).

    Dies noch als eine wichtige Anmerkung ;-)

    Einen schönen Abend.

    Liebe Grüsse
    Patrice C.

Andrea Wittwer

3123 Belp

 

079 797 94 41

arco@andreawittwer.ch


Alle Rechte vorbehalten ®